Infoveranstaltungen

Wann: 15.04.2015, 19:00 Wo: Haus der SeniorInnen, Bad Kreuznach

Die 4 Temperamente mit Sebastian Scheuthle

von / Mittwoch, 18 Juni 2014 / Veröffentlicht inTermine

Sebastian Scheuthle gibt am 27. Juni ab 20:00 für zwei Stunden eine Benefizveranstaltung mit seinem neuen Theaterstück „die 4 Temperamente“. Melancholiker, Sanguiniker, Phlegmatiker und Choleriker, jeder erkennt sich wieder. Er spricht. Er charakterisiert. Er schlüpft in vier Rollen. Und diese vier Rollen sind wie verdichtete Spiegelbilder der menschlichen Natur. Archetypisch. Diese außergewöhnliche Übereinstimmung zwischen dem Zuschauer und dem Darsteller, gibt jeder Aufführung eine besondere Atmosphäre. Mit Haut und Herz verwandelt sich Scheuthle in seine Geschöpfe. Eine Qualität, die Sogkraft hat.

Wo: Schwalbenhof, Rathaustrasse 37, 55608 Berschweiler

Wann: 27.06.2014, 20:00 bis 22:30

Eintritt: Freie Spende

 

Pressestimmen:

Sebastian Scheuthle ist ein Künstler der weit entfernt
ist vom Alltags-Klamauk, einer der es versteht mit
klugem humorvollen Witz dem Publikum den Spiegel
vor zu halten. 2014 sein zweites Solo. Die 4 Temperamente.
Man darf gespannt sein.
Pressestimmen:
„…spielte er alle nur denkbaren Verrenkungen des
Körpers & Gesichtes zu allen nur vorstellbaren Empfindungen
des menschlichen Geistes in einem atemberaubenden
Tempo ab. So was hatten wir noch nie
gesehen Fabelhaft…“
JW Richter Stuttgart 2008
„…Das schauspielerische Talent des 33 Jährigen
kommt besonders in seiner grotesken Mimik – sein
Markenzeichen – zum tragen.“
BKZ 2009
„…Es ist subtiler Humor, den der Kabarettist im Raum
verspritzt, aber lustig. So lustig dass man laut auflachen
muss, wenn Scheuthle sein Gesicht wieder zu
Maske verzerrt…“
Fuldaer Zeitung 2010
„…Hier bleibt niemand das Lachen im Halse stecken.
Hier öffnet sich mit herrlichem-schauspielerischem
Knarren die gesellschaftliche Hintertür. Hier schaut
man in den Spiegel, erkennt sich…“
Neu-Ulmer Zeitung 2010
„… mit Darstellung…läuft Scheuthle als Komiker zur
Hochform auf und erntet Applaus und Bravorufe.
Spätestens da wird deutlich: der Mann ist mehr als
eine Kopie, er ist ein Original, auch oder gerade, weil
er die genialen Textvorgaben seines Vaters in durchaus
köstlicher Manier darzustellen versteht.“
BKZ 2011
„Genial wie Scheuthle vom Mann zur Frau in Sekundenschnelle
gewechselt hat“
Heilbronner Stimme 2011
„…Donnernder Applaus, Jubel und Bravo-Rufe standen
dann auch am Ende dieses duften Programms,
bei dem den Besuchern im Bandhaus am Abend des
zweiten Weihnachtsfeiertags mit Liedern und Texten
von Frieder Nögge Unterhaltung auf hohem Niveau
geboten wurde.“
BKZ 2013
„…Sebastian Scheuthle zieht alle Register vom inbrünstigen
Stimmorgan à la Domenique Horwitz, rollendem
R im Tim Fischer – Format, Fontänen sprühende
Zisch-Aussprache, Schweißtuch tupft Stirn,
eilfertig geriebene Hände des Conferenciers à la
Theo von Lingen…Hier presst sich bestens ausgebildetes
Schauspiel in den Brühwürfel der Breitbandunterhaltung.“
Kieler Nachrichten 2013

Print Friendly, PDF & Email
Tags

Schreibe einen Kommentar

OBEN schwalbenhof, berschweiler, bio, hofladen, urlaub auf dem bauernhof, demeter, biofleisch, öko, film, bildung